Turnierregeln für den Elbe Crossgolf Cup 2010

Das Turnier soll nicht einfach sein, der sportliche Charakter soll überwiegen. Die Regeln orientieren sich daran.

1. Sicherheit geht vor. Es wird erst dann der Ball geschlagen wenn man sicher gehen kann, niemanden zu gefährden.
2. Jede Berührung Ball – Schläger zählt als Schlag.
3. Der Ball muss geschlagen werden, nicht „Schippen“. Strafe + 1 Strafschlag – Marshall entscheidet.
4. Ziele dürfen in ihrer Lage nicht verändert werden (kein drehen oder biegen oder ähnliches).
5. Besserlegen des Balles + 1 Strafschlag – nicht näher zum Ziel.
6. Ballverlust + 2 Strafschläge
Beispiel: Ball geschlagen und im Aus verschwunden = 1 Schlag, neuer Ball ins Spiel bringen + 2 Schläge = 3, neuer Abschlag = 4 Schläge.

Suchzeit max. 3 min nach Abschlag des letzten Spielers im Flight. Der Flight entscheidet über die Position des neuen Balles – darf nicht näher zu Ziel liegen (soll in Höhe des vermuteten verschwindes liegen). Sollte der Flight sich nicht einigen können, entscheidet der Marshall.
7. Bahn 9 – kein direktes Anspielen des Zieles. Spielbahnverlauf muss eingehalten werden.

8. Das Turnier wird in Zählspiel gespielt.

9. Es sind keine Hölzer und Driver für das Turnier zugelassen (Thema Sicherheit geht vor). Hybride/Rescue sind erlaubt. Es ist jedem frei gestellt so viele Schläger mitzunehmen wie er möchte und diese im Spiel auch einzusetzen.

Bei gleicher Schlagzahl am letzten Turniertag, wird für die ersten drei Plätze ein Stechen über eine Bahn gespielt.

Einzelwertung
– normales Zählspiel
Teamwertung
Bei einer Teamwertung, 4 Teilnehmer bilden ein Team für alle beiden Spieltage. In die Wertung kommen nur 3, das beste Ergebnis wird gestrichen. Für jeden der zwei Spieltage neu.